Freitag, 6. November 2020

Schneckchen mit Zucchini

Kleine Snacks, die schnell vorbereitet werden können, sind für den Besuch auf einer Buchmesse, als Mitbringsel zu einer Party oder zum Knabbern während des Couch-Kino-Abends beinah ein Muss. Auch wenn ich euch nicht versprechen kann, dass davon noch welche übrig bleiben.

Das braucht ihr:

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (oder selbstgemachten) ♦ eine kleine Zucchini ♦ 1 Ei ♦ ca. 50 g Frischkäse ♦ 150 - 200 g geriebener Mozzarella ♦ Salz, Pfeffer ♦ etwas Olivenöl

Zubereitung:

Zunächst die Zucchini waschen und in Streifen der Länge nach schneiden bzw. einen Schäler dafür benutzen, damit die Streifen richtig schön dünn sind. Das Olivenöl in eine Pfanne geben und die Zucchinistreifen ca. 5 min darin anbraten. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun den Blätterteig ausrollen oder den fertigen so legen, dass die längere Seite zu euch zeigt. Mit einem Messer senkrecht ca. 3cm breite Streifen einschneiden. Den Frischkäse auf den Blätterteig streichen. Die dünnen, abgekühlten Zucchinistreifen darauflegen, gern auch zwei oder drei übereinander. Mit Mozzarella bestreuen und vorsichtig einrollen. Die Schneckchen am besten in Papiermuffinförmchen setzen. 

Das Ei verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Wer mag, gibt noch getrocknete Kräuter dazu. Die Schneckchen mit der Eimasse bestreichen. Im Backofen Ober-/Unterhitze bei 200 Grad ca. 20-25 min backen. Abkühlen lassen und verputzen!

Hinweis:

Wenn ihr eine Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal nehmt, dann erhaltet ihr am Ende 16 kleine Schneckchen. Füllungen sind in allerhand Varianten denkbar. Ihr könnt sie mit Schinken und Käse füllen, mit Lachs und Frischkäse oder mit Tomate-Mozzarella.

Viel Spaß beim schnellen Snacken!



0 Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite, werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten, wie E-Mail und IP-Adresse, erhoben. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst Du der Datenschutzerklärung zu.

Um die Übertragung der Daten so gering wie möglich zu halten, ist es möglich, auch anonym zu kommentieren.