Mittwoch, 5. Dezember 2018

Flügelchen Nr. 5 - Nutella-Cookies

Nutella gehört nicht zu Weihnachten? Da kennt ihr aber meinen Kleckermann nicht. Nutella geht immer! Am besten mit dem Löffel aus dem Glas. Damit das Nutellaglas auch mal etwas länger gefüllt ist, muss Gebäck her. Also warum nicht Kekse mit Nutella machen.


Was ihr braucht:

300 g Dinkelmehl ♦ 200 g Nutella ♦ 100 g Süßrahmbutter ♦ 50 g Zucker
1 Ei ♦ 1 Pck Vanillezucker ♦ 10 g Backpulver ♦ Prise Salz
 
Zubereitung:

Die Süßrahmbutter sollte weich sein. Zusammen mit dem Zucker schäumig rühren. Dann das Nutella zugeben und erneut gut verrühren. Nun folgt das Ei, welches ebenfalls gut untergerührt wird. In einer extra Schüssel mischt ihr nun das Mehl, den Vanillezucker, das Backpulver und die Prise Salz. Diese Mehlmischung fügt ihr dem Buttergemisch bei und macht daraus einen geschmeidigen, wenn auch noch weichen Teig. Nun solltet ihr versuchen den Teig zu einer Rolle zu formen und diese dann eingehüllt in Frischhaltefolie mindestens 1 Stunde im Kühlschrank warten lassen. Dann nehmt ihr die Rolle und schneidet Scheiben davon ab, legt diese auf ein Backblech und backt die Kekse bei ca. 160 °C bei Umluft 15-20 min im Backofen. Auf einem Rost auskühlen lassen, bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben und wenn sie kalt sind, einfach genießen!


Hinweise:

Wir haben mal versucht, den Teig auszurollen. Mit etwas Feingefühl funktioniert das zwar, ist aber auch nach der Ruhezeit im Kühlschrank schwierig. Der Teig reißt in alle Himmelsrichtungen ein. Ihr könnt aber kleine Kugeln formen und diese auf das Blech legen. Der Nutellateig verläuft ziemlich sehr gut beim Backen bzw. geht sehr auf. Deshalb solltet ihr auf genügend Abstand zwischen den Keksen achten. Der Teig gelingt auch wunderbar mir herkömmlicher Butter und normalem Weizenmehl. 

Viel Spaß beim Nachkleckern!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite, werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten, wie E-Mail und IP-Adresse, erhoben. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst Du der Datenschutzerklärung zu.

Um die Übertragung der Daten so gering wie möglich zu halten, ist es möglich, auch anonym zu kommentieren.