Montag, 2. Januar 2017

"Die Ozeane sind gefährlich und schrecklich ihre Stürme. Doch das ist nicht Grund genug um an Land zu bleiben."


Motto der Woche


Aphorismus von Ferdinand Magellan

Wollt ihr in diesem neuen Jahr am bekannten Ufer verweilen oder seid ihr neugierig, mutig und abenteuerlustig neue Dinge auszuprobieren? Dann solltet ihr euch von eurer Insel aufs Meer hinaus begeben und dort vielleicht auch mit Stürmen rechnen, mit starkem Wellengang und eventuell auch mit der Einsicht, dass eine andere Richtung die bessere ist. Das Leben ist ein Ozean mit vielen unterschiedlichen Möglichkeiten, mit vielen großen und kleinen Häfen und mit neuen und bekannten Mitreisenden. Wir durchleben Ebbe und Flut, leichte Brisen und starke Turbulenzen. Doch am Ende beruhigt sich die See und lässt uns bis weit hinter den Horizont blicken.


Auch wenn es nicht immer ruhig auf See verlaufen wird, so macht uns doch jeder Sturm auch ein kleines Stück stärker und vor allem erfahrener. Es ist wichtig, dass man immer wieder neue Dinge ausprobiert. Ohne sie bleibt man stehen. Man bleibt zwar wer man ist, aber bewegt sich nicht vorwärts, entwickelt sich nicht weiter. Das kann man nur, wenn man auch an entfernte Ufer schippert und dort vor Anker geht. Vielleicht entdeckt man dabei sogar komplettes Neuland oder man stößt auf Menschen, die einen für eine Weile oder gar für immer begleiten. Das Leben ist Veränderung und nicht Stillstand. Es heißt neue Segel setzen, auch dann, wenn man sich nicht sicher ist, wohin man genau steuert. Ein bisschen Abenteuer gehört dazu. Lasst euch also von neuen Ideen nicht verwirren, sondern nutzt sie, entwickelt sie weiter, setzt sie um. Bietet eurem Lebenssturm die Stirn und lasst euch nicht um wehen. Wachst an euren Ideen und an euch selbst!

Ich wünsche euch eine tolle erste Woche des Jahres 2017 mit vielen neuen Ideen und kleinen Inseln, die es zu entdecken gilt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!