Dienstag, 5. April 2016

The Last Goodbye...


...war am Sonntag. Die vierte und letzte Hobbitcon fand in Bonn im Maritim Hotel statt. Nachdem bereits im letzten Jahr die Ringcon in Rente gegangen ist, folgt nun diese kleinere doch genauso familiäre Con. Schade, ganz sicher. Tränenreich, auch das. Wehmut, hängt sicher immer noch in einigen Herzen. Aber, wie viele der Besucher versuchen auch wir das Positive, die Herzlichkeit, das Lachen, die Albernheit, die Offenheit, das Verständnis und die vielen tollen Momente im Herzen einzuschließen und mit zu nehmen. Auf einem Weg, der vielleicht in eine neue Con führt, ganz sicher nicht minder in eine Congemeinschaft, die weiter wachsen wird. Genau das ist es, was man in Bonn findet. Eine Gemeinschaft...ohne schlechte Laune, Wut und wenn doch, dann mit genauso viel Verständnis und Lächeln, mit sooo viel Herzlichkeit. Danke dafür!

Bevor ich euch von unserer letzten Hobbitcon berichte, was im Übrigen nicht wenig werden wird. Möchte ich gern, auch wenn bereits Dienstag ist, euch mein Foto der letzten Woche nicht vorenthalten. Es hält einen Moment fest, der am Ende der Con geschah, der Traurigkeit und Freude in einem vereinte. Billy Boyd griff sich eine Gitarre und spielte "The Last Goodbye" aus dem dritten Teil der Hobbittrilogie. Ein Moment, den ich nie vergessen werde, einen Moment, den ich mir im Herzen eingeschlossen habe. Ich liebe dieses Lied, auch wenn es mich an traurige Filmszenen erinnert. Egal, dieses Lied ist mein ganz persönlicher Hobbitschatz und ich durfte es live hören. Von einem Mann der soviel Herzlichkeit und Wärme ausstrahlt, der aber auch kindisch und sehr schlagfertig mit Worten sein kann. Danke Billy für diesen Herzmoment!


Damit ihr euch vorstellen könnt, wie sich das jetzt so ungefähr angehört hat, verlinke ich ein Video, in dem der liebe Billy in einer Buchhandlung dies zum Besten gab. Nun stellt euch einen Saal mit ca. 2800 Sitzplätzen vor. Eine Menge Lichter, die in die Höhe gehalten werden und es still ist, mucksmäuschenstill, bis auf Billy. Und spürt ihr schon eine gewisse Gänsehaut...ich auf jeden Fall!!!



Kommentare:

  1. Ach, das ist ja schade! Ich finde deine Berichte immer so lebendig und enthusiastisch, dass man selbst Lust bekommt, mal die HobbitCon zu besuchen. Aber schön, dass du es noch mal in vollen Zügen genießen konntest.

    LG
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ganz weg wird zumindestens ein Teil der Hobbitcon nicht sein. Im nächsten Jahr soll die Magic Con starten, die eine Art Mischung enthält und so auch Türen offenlässt für Neues.

      Ganz liebe Grüße
      Karin

      Löschen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!