Sonntag, 14. Juni 2015

Einen Blick auf unsere behaarten Weinbeeren...


...habe ich mit der Kamera in dieser Woche gehabt. Gut, es sind keine Weinbeeren sonden Stachelbeeren, die da in unserem Garten fröhlich vor sich hin wachsen. Angelacht von der morgendlichen Sonne und bedeckt mit den nächtlichen Regentropfen. 

Wir lieben Stachelbeer-Streuselkuchen und freuen uns jetzt schon, wenn es dann endlich soweit ist und wir die kleinen lustigen Früchte ernten können. Ein bisschen Zeit geben wir ihnen aber noch...


Seht ihr diese kleinen Haare auf der Frucht? Sieht ein wenig witzig aus. Die schützenden Stachel, die eigentlich Dornen sind, können uns aber keine Angst machen. Gepflückt wirst du trotzdem, nur eben mit Vorsicht. 

Momentan ist eine Zeit, in der viele Sorten von Früchten reif werden, in der die ersten Gemüseerträge bestaunt werden können. So konnten wir schon Gurken ernten und soll ich euch was verraten? Die schmecken um Längen besser als aus dem Supermarkt. Ist ja auch nicht schwer, so frisch, wie wir sie dann genießen können. In dieser Woche gab es in der Nestküche eine Erdbeerwoche. Wir lieben diese kleinen roten Energiespender. Leider haben wir mit den Erdbeerpflanzen im heimischen Garten nie so richtig Glück. Aber wozu gibt es denn ein Erdbeerfeld? Richtig, da wird das Erdbeerpflücken zum Familienausflug und bietet eine Menge Abwechslung im Alltag. Unsere Obstbäume tragen ebenfalls bereits eine kleine schwere Last. Vielleicht gibt es dann bald Bilder von Nektarinen, Pfirsichen, Äpfeln und Pflaumen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!