Dienstag, 24. Februar 2015

Was machst du denn vier Tage auf der Leipziger Buchmesse?


Diese Frage wurde mir nicht nur einmal gestellt. Bereits im letzten Jahr rollten einige Menschen in meinem Umfeld mit den Augen und meinten, was kann man denn an vier Tagen Buchmesse machen, was man nicht schon an einem Tag erledigen kann. Ha, ihr hab ja gar keine Ahnung!

Vier Tage Buchmesse. Vier Tage neue Bücher schnuppern, Autoren treffen, Verlagsstände besuchen, Lesungen lauschen, vielleicht sogar ein oder zwei Interviews führen, Bloggertreffen besuchen, oder gar selbst organisieren und vor allem Bloggerfreunde und ganz viele Lesebegeisterte treffen. Das alles in vier Tagen. Waasss? Nur vier Tage?

Ich weiß, einige Gleichgesinnte schmunzeln jetzt. Schließlich gibt es 5 Hallen zu erkunden. Neue Bücher wollen entdeckt werden. Gefühlte tausende von Fotos müssen geschossen werden. Mindestens 20 liebgewonnene Menschen, die sonst in ganz Deutschland verteilt leben, müssen umarmt und richtig geknuddelt werden. Diese ganzen Eindrücke müssen dann reichen, eine Weile lang, bis zur Frankfurter Buchmesse. Erneutes Augenrollen. Ach nach Frankfurt fährst du auch noch? Sag mal wird das nicht langweilig?

Was? Buchmesse? Bücher? Lesen? Bloggen? Diese Worte sind ganz sicher nicht mit Langeweile in Verbindung zu bringen. Im Gegenteil, die Flut an Eindrücken wird schon am ersten Abend als erschlagend, aber doch sehr beflügelnd wahrgenommen. Euphorie stellt sich bereits am Tag vor Antritt der Reise ein, eigentlich sogar schon jetzt, während des Schreibens und bei euch sicher schon während des Lesens. 


Außerdem müssen hier und da diese Eindrücke via Social Media geteilt werden. Nix mit nur durch die Hallen wandeln und dann abends wieder nach Hause flattern. Hier ist der Blogger gefragt, die Daheimgebliebenen auf dem Laufenden zu halten. Damit diese wenigstens das Gefühl haben, etwas Messeluft zu schnuppern. Das Nestchen wird dies selbstverständlich auch wieder tun.

Um gleich etwas konkreter zu werden. In diesem Jahr wird das Buchgefieder auf jeden Fall bei dem Bloggertreffen von Papiergeflüster und bei dem Lovelybooks-Treffen dabei sein. Selbst organisiert wird das Eiserne Buchblogger Treffen. Diverse Anfragen zu Bloggerfrühstück, Autoreninterviews und Lesungsbesuchen sind noch offen und müssen noch genau koordiniert werden. Am Ende wird wohl wieder der ein oder andere Termin nicht funktionieren und man feststellen müssen: Vier Tage Buchmesse sind irgendwie immer noch zu wenig!

Kommentare:

  1. Hachja, wem sagst du das.. ich habe Leipzig auch immer vier Tage am Stück genossen und ich werde es so sehr vermissen dieses Jahr, dass es schmerzt. Sehr sogar. Ich werde, denke ich, nicht einen Fuß ins Socialmedia setzen. Aber ja, selbst vier Tage reichen eigentlich nicht, um all die Eindrücke zu bewältigen, Termine wahr zu nehmen und am Wichtigsten: Freunde wieder zu sehen.

    Ich wünsche euch wahnsinnig viel Spaß in Leipzig!

    Wehmütige Grüße ♥
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde ganz doll an dich denken, meine Liebe. Dann haste den ganzen Tag Schluckauf! ♥

      Löschen
  2. Ich werde "nur" drei Tage da sein! Aber eine Plan muss man sich schon machen, sonst ist die Zeit um und man hat nichts geschafft...:-))) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke da an meine erste Buchmesse, ich war vollkommen planlos, allerdings auch noch kein Blogger. Seit ich den Blog habe, bin ich eindeutig strukturierte, was meine Buchmessebesuche angeht. Ganz liebe Grüße, Karin

      Löschen
  3. Hiho,
    Ich kann das so verstehen..ich bin leider nur einen Tag auf der Buchmesse..und weiß jetzt schon nicht wie ich den einen Tag sortiert bekomme.
    Zwei weitere wären da echt nicht schlecht^^
    lg Aki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch mit einem Tag Buchmesse begonnen und mich dann jährlich gesteigert. ;) Jetzt bin ich bei vier Tagen und hab immer noch nicht genug. ;) Ganz liebe Grüße, Karin

      Löschen
  4. Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal in Leipzig - an allen vier Tagen. Vorher war ich nur in Frankfurt. Terminlich bin ich noch relativ frei und würde mich freuen neue Leute kennen zu lernen. Interviews beantworte ich übrigens auch immer sehr gerne :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Eva,
      wie wäre es mit einem Kaffee für dich und einem Tee/Schokolade für mich. Wenn du magst, können wir uns gern mal treffen. Donnerstag habe ich noch einige freie Minuten... *g*...übernachtest du auch in Leipzig?

      Löschen
  5. Hach Karin,

    da sprichst du uns Buchverrückten wieder direkt aus der Seele. 4 Tage reichen definitiv nicht! Meine (nicht lesebegeisterten) Freund rollen auch immer mit den Augen und fragen mich genau das! Was will man 4 Tage auf so ner Messe. Und meine Antwort ist die gleiche wie deine :D Ich freue mich schon riesig alle bekannten Gesichter wiederzusehen und neue zu entdecken. Und natürlich hoffe ich auch dich wiederzusehen!!! Das Lovelybooks-Treffen kann ich kaum erwarten :D Hach ich weiß jetzt schon das es gut wird <3

    Liebste Grüße und eine liebe Umarmung,
    Diana
    Lilienlicht =(^-^)=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Diana, ich freue mich total, dich endlich mal wieder zu sehen!!! Auch auf das LB-Treffen freu ich mich mindestens genauso, wie du!!! Wir sehen uns!!! ♥

      Löschen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!