Samstag, 24. Januar 2015

Früchtetee Mango-Litschi

Es wird mal wieder Zeit, euch einen Tee vorzustellen, den ich verkostet habe. Dieser Tee wurde dem Nestchen mit einer Weihnachtswichtelpost geliefert und musste selbstverständlich so schnell wie möglich getestet werden. Besonders da dieser Früchtetee meine Lieblingsfrucht enthalten soll. Das es dies letztendlich bei einem solchen Aromatee nicht tut, wurde mir spätestens klar, als ich auf die Inhaltsangaben schaute. Naja, was soll es, es gibt sicher hochwertigere Teesorten, aber lecker ist er trotzdem.

Der Früchtetee Mango-Litschi stammt aus dem dm-Sortiment "Das gesunde Plus". Über die gesundheitlichen Folgen oder Nichtfolgen kann man sich sicher streiten. Trotzdem ist der Tee, auch wenn die Mango und die Litschi als Aroma daher schweben, wirklich sehr fruchtig und süffig. Verpackt im Teebeutel eine leckere Teegelegenheit für zwischendurch oder wenn man weniger Zeit zum Genießen, als viel mehr die Lust auf Fruchtgeschmack verspürt. Ob man sich wie der Hersteller suggeriert, beim Genuss sich nach Asien träumen kann, darf bezweifelt werden. Fakt ist allerdings das die Litschi-Note vordergründig ist und die Mango leider etwas in den Hintergrund rutscht, ein Hoch dem Aroma. 

Wie ihr bereits bemerken dürftet, wird dieser Tee sicher nicht mein allerliebster Lieblingstee werden, aber als günstige Fruchtvariante darf er ab und zu schon noch die Tasse füllen.

Der Inhalt setzt sich wie folgt zusammen. Neben Äpfeln, Hibiskus, Orangenschalen, Hagebutten und süßen Brombeerblättern findet sich an letzter Stelle das Wort Aroma. Sollte man zuerst diese Inhaltsangaben lesen, ohne vorher den Teenamen zu lesen, würde man sicher nie auf die Idee kommen, dass es sich hierbei um Mango-Litschi handelt. Sicher sind einige "Rohstoffe" teuer und die Mango an sich, sicher keine billige Massenfrucht, aber so ein klitzekleines Stückchen könnte der Teetrinker wohl erwarten. Nun gut, wie schon erwähnt, der Süffigkeit tun die Zutaten sicher keinen Abbruch. In einer Packung finden sich 25 Teebeutel und jeder sollte mit kochend sprudelndem Wasser aufgegossen werden und ca. 10 Minuten ziehen. Pro Tasse hat man laut Hersteller dann ein Getränk, welches ca. 5 kcal aufweist, vorrausgesetzt man lässt Zucker, Honig oder sonstige Süßungsmittel weg. Preislich bewegt sich dieser Tee im unteren Feld, denn bei einem Packungspreis von 1,50 Euro dürfte niemand klagen.

Was ziehe ich also als Fazit aus diesem Teegenuss? Wenn ihr einen Tee sucht, der sehr fruchtig ist, nach Litschi in der Hauptnote und Mango in der Nebennote schmeckt, gern aromatisierten Tee trinkt, knapp bei Kasse seid, nicht auf hochwertigen Teegenuß setzen müsst oder wollt, dann ist dieser Tee eine Alternative zum Gang in einen Teeladen. 

Auch wenn dieser Tee nicht mein Tee der Saison ist, so soll er doch kritisch in dieser Kategorie stehen bleiben. Geschmäcker sind ja bekanntlich und glücklicherweise sehr verschieben.

Kommentare:

  1. Yummy, das klingt ja lecker :) Ich mag solche Tees total gerne, bei meinem nächsten dm-Besuch werde ich mir den auf jeden Fall mitnehmen. Danke für den Tipp :)
    Ganz liebe Grüße, Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ich hatte letztes mal so ein Pech mit nem neuen Tee den ich ausprobiert habe... "Kleine Sünde - Blaubeere - Vanille" mag ich beides sehr gerne aber die Kombination ging bei mir gar nich :D
    Aber dein vorgestellter Tee klingt gar nicht mal so schlecht. Ich denk ich werd den bei Gelegenheit mal probieren :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  3. Von diesem Tee hatte ich vor einigen Tagen auch mal eine Kostprobe, fand ihn aber auch nicht gerade überwältigend. Es gibt weitaus bessere Früchtetees, da kann ich dir nur Zustimmen.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!