Donnerstag, 13. November 2014

Verborgene Schätze - Aufmerksamkeit für vergessene Blogposts

http://klingenfaenger.blogspot.de/2014/11/verborgene-schaetze-aufmerksamkeit-fur.html
Gerade auf Facebook und natürlich auch hier direkt, hat sich meine Abonnentenzahl etwas vergrößert. Nun kann ich von meinen lieben neuen Lesern nicht unbedingt erwarten, dass sie in meinem Blogarchiv wühlen, um auch alte aber für sie noch interessante Posts hervor zu kramen. Diese Überlegungen fanden auch auf dem Blog von Patrick statt, der seit Oktober 2013 bloggt. Nun kam ihm eine Idee, wie man diese für jeden Blogger eigenen Schätzchen etwas beleben könnte. Seine Idee und seine Aktion fand ich auf Anhieb toll, denn wie oft erwische ich mich, wie ich in meinen eigenen alten Posts stöbere und mich erinnere. Damit das nicht nur mir so geht, möchte ich euch nun hier daran teilhaben lassen.

Für den Monat November (Beginn der Aktion) würde ich euch gern einen Post empfehlen, der mir nicht nur wegen des schriftstellerischen Themas am Herzen liegt, sondern weil ich die Autorin mittlerweile besser kennen lernen durfte. Ich habe mit ihr vor einen halben Jahr ein Interview geführt und dieses könnt ihr hier lesen. Bitte klickt dazu auf das Bild.

(c) Kerstin Groeper
Warum ist dieser Post nun wichtig für mich? Leser, die mich schon eine Weile begleiten, wissen, dass mein Interesse den Native People gilt. Vieles was diese Menschen betrifft, ist für andere mit Unmengen von Klischees und Vorurteilen behaftet. Das sollte so langsam aufhören. Da das Denken in den Köpfen von ignoranten Menschen aber nun einmal sehr langsam zum Umdenken wird, möchte ich erneut auf diese Weise auf dieses Thema aufmerksam machen. Nebenbei ist dieses Interview auch eine Möglichkeit, eine für euch neue Autorin kennen zu lernen. Viel Spaß beim Lesen des Interviews!


Kommentare:

  1. Hallo geschätztes Flügelchen :) (ich hoffe diese Bezeichnung ist nicht unpassend, möchte nicht indiskret wirken)

    Eine sehr schöne Idee, ich grabe manchesmal selbst in alten Einträgen von mir und bin dann ganz erstaunt, dass ich diese einmal verfasst haben soll, da ich mich gar nicht mehr daran erinnere (manchmal bin ich auch ganz unbescheiden von manchen Formulierungen amüsiert).

    Werde jedenfalls gleich einmal das Interview lesen :)

    Liebe Grüße vom schuppigen Nachbarn!
    Misty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Misty,
      mach dir mal keine Sorgen, ich kann mit dieser Bezeichnung wunderbar leben. ;) Solange du mich nicht als Geier bezeichnest, ist alles gut.
      Schön, dass es dir da ähnlich wie mir geht, ich war ganz erschrocken wie kurz manche meiner Post noch vor einem Jahr waren und mit kurz meine ich kurz... ;)
      Gaz liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. p.s.: Habe dir auch gleich ein Kommentar bei dem Interview-Post hinterlassen.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Tipps, muss ich mir noch überlegen mit welchem Buch ich beginnen sollte :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen :)
    Sorry für das Off Topic, aber ich wollte dich nur kurz darauf Aufmerksam machen das ich nächstes Wochenende eine Lesenacht veranstalte, und fragen wollte, ob du mitmachen willst. Es würde mich wirklich sehr freuen wenn du dabei wärst :) ♥
    Fantasy-Lesenacht die Achte - Lesen bis Aliens auf der Erde landen

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!