Mittwoch, 29. Oktober 2014

"Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr, über das zu klagen, was er nicht hat."

Urheberrecht: tannjuska / 123RF Stockfoto
Motto der Woche

Aphorismus von Ernst Ferstl

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich denke, warum ich dies und das nicht erreicht habe. Warum ich ein altes Auto fahre, warum ich nicht 20 Paar Schuhe besitze, warum ich lange sparen muss, damit ich meine ehemalige Gastfamilie in den USA besuchen kann und dann, dann fällt es mir ein. Weil ich mit meinem Leben zufrieden bin, so wie es ist. Ich habe zwei wundervolle Vogelkinder, einen liebevollen Vogelmann, ganz liebe gefiederte Freunde, die immer ein offenes Ohr haben, ich bin gesund, habe einen Job, der mir Spass macht. Ich erfreue mich an meinem kuscheligen Nestchen, bin mit mir selbst im Reinen, weiß wer ich bin und wo ich stehe. Das reicht vollkommen. Ich brauche weniger Materielles um glücklich zu sein. Gefühle, Gedanken und liebe Worte machen mein Leben schön. Also, sollte ich mich wieder einmal beim Grübeln erwischen, dann denke ich schnell an die Dinge, die ich habe, die Freunde, die mich mögen und vor allem an meine Familie, die mich jeden Tag zum Lachen bringt und mir zeigt, das ich wichtig bin. Neid würde mich dabei nicht glücklicher machen. Er steht mir nur im Weg. Ich bin ich und das ist gut so. Nicht mehr und nicht weniger! Also werde ich die mir zur Verfügung gestellte Zeit nur noch sinnvoll nutzen und mich an den Dingen freuen, die ich habe.

Ich wünsche euch eine wundervolle Wochenmitte mit viel Zeit zum Glücklichsein!!!

Kommentare:

  1. Wunderschönes Zitat und auf jeden Fall ein gelungenes Lebensmotto :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Einstellung :)
    Wir sollten uns wirklich öfter auf das besinnen, was wir haben, und nicht nur auf das, was wir wollen.
    Dazu gehört sicher auch, im Hier und Jetzt zu leben, und nicht immer zu bangen, was die Zukunft bringt ...

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!