Dienstag, 31. Dezember 2013

"Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an, so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor, aber doch ist einem seltsam frisch zumute."


Motto der Woche

Der Morgen des 01. Januars wird nicht viel anders sein, als der heutige. Oder doch? Ein neues Jahr wird beginnen und viele sehen dies als Neuanfang, als Veränderung. Doch wir müssen uns auch dazu aufraffen, einen Neubeginn zu wagen. Machen wir im neuen Jahr mal etwas anders als im alten? Wagen wir etwas? Bleibt alles beim Alten? Das kann nur jeder selbst beantworten. Ich hoffe sehr, ihr findet euren Weg und vielleicht begegnen wir uns an einer Kreuzung unserer Wege. 

Dieser Aphorismus stammt von Yoshida Kenkō. Der japanische Hofmeister einer Adelsfamilie, Offizier und später sogar Einsiedler lebte im 13. Jahrhundert.

Ich wünsche euch mit meinem Motto der Woche einen guten Rutsch und selbstverständlich einen guten Start ins neue Lesejahr 2014. Mögen all eure Träume in Erfüllung gehen und mögen euch auch weiterhin meine Beiträge gefallen.


Kommentare:

  1. Hallo liebe Karin!

    Auch dir und deiner Familie wünsche ich Gesundheit, Glück und Erfolg für 2014!

    Viele, liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hey liebe Karin,
    ich wünsche euch auch ein schönes glückliches und erfolgreiches neues Jahr mit vielen tollen Büchern, Begenungen und Momenten.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!