Montag, 1. Juli 2013

"Um glücklich zu sein, muss man seine Vorurteile abgelegt und seine Illusionen behalten haben."

Copyright (c) 123RF Stock Photos
Motto der Woche

Ich oute mich. Ja, auch ich habe Vorurteile und ja, ich bin bereit, mich von einigen zu trennen. Erst recht, als mir klar wurde, dass ich Menschen nicht nur nach Optik und sozialer Zugehörigkeit beurteilen kann. Neulich lief ich mit meiner Tochter in der Stadt über den Fußweg, als uns ein ziemlich großer bulliger Typ mit Nietenlederjacke entgegen kam. Etwas flau wurde mir da schon. Ich war gerade noch am grübeln, ob ich die Straßenseite mit meiner Tochter lieber wechsle, als der Mann sich plötzlich bückte. Er hob etwas auf und legte es an den Rand. Von Neugier gepackt, wechselten wir nicht die Straßenseite, sondern liefen an ihm vorbei. Hin zu dem Ort, wo er etwas hingelegt hatte. Als ich sah, was er zur Seite gelegt hatte, wurden mir meine Gedanken von vorher sehr peinlich. Innerlich schämte ich mich in Grund und Boden. Meine Tochter brachte es auf den Punkt: "Guck mal, Mama, der Mann hat die Schnecke gerettet. Auf dem Fußweg wäre sie sicher zertreten worden." Darum habe ich mich für dieses Zitat als mein Motto der Woche entschieden. Es stammt von der Marquise de Châtelet, einer französischen Mathematikerin, Physikerin und Philosophin. Sie forderte bereits im 18. Jahrhundert die Teilhabe der Frauen an allen Menschenrechten. Getreu ihrem Zitat werde ich versuchen, all meine Illusionen zu behalten und den Vorurteilen Lebe Wohl zu sagen. In diesem Sinne wünsche ich euch eine neue glückliche Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!